Archiv für Oktober 2010

Der allerletzte Laden

Die antifaschistische Kampagne gegen die Neonazizeitschrift „Zuerst!“ hat es innerhalb weniger Monate geschafft das rechte Monatsmagazin aus dem offenen Verkauf nahezu aller Läden und Kioske im Göttinger Innenstadtbereich zu drängen. Für die wenigen, die immer noch meinen, dass es sich lohnen könnte, mit Neonazipropaganda Geschäfte zu machen, gab es nun eine deutliche Ansage: Am Samstag, den 2. Oktober 2010, fand ein öffentliches „Read-In“ in der Esso-Station Barabara Biegelmann in der Weender Landstraße 10 in Göttingen statt. Etwa 20 AktivistInnen besuchten den letzten Laden, in dem „Zuerst!“ wie auch die „Deutsche Militärzeitung“ offen angeboten werden. Mit einem Redebeitrag und Flugblättern wurden die irritierten KundInnen informiert. Das Zeitschriftensortiment des Esso-Shops wurde großzügig „umarrangiert“.

Eine Presseinformation der A.L.I. zum Read-In findet ihr auf der Internetseite www.ali.antifa.de